Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz e. V.
  • Ihr Blick von Rheinhessen ins All

    Beobachtungen in der Sternwarte

    Wir bieten im zweiwöchentlichen Rhythmus kostenfreie öffentliche Beobachtungen in unserer Sternwarte an. Besuchergruppen und Schulklassen können Sondertermine anfragen.

    Zu den Terminen »

  • Wichtige Infos zu unserem Verein auf einen Blick.

    In unserem Infoflyer

    Erhältlich im Naturhistorischen Museum, bei unseren
    Veranstaltungen, oder unter untenstehendem Link.

    Hier zur Voransicht und zum Selberdrucken »

  • Unsere Vortragsreihe im Naturhistorischen Museum Mainz

    Astronomie am Sonntag

    Informieren Sie sich bei unseren Vorträgen über aktuelle Themen der Astronomie und bilden Sie
    sich weiter. Astronomie-Anfänger wie auch Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

    Zu den Vortragsterminen »

  • Behalten Sie Astronomie im Fokus, mit unserem

    Astro-Newsletter

    Unser Newsletter ist für Sie kostenlos und informiert Sie ca. einmal im Monat per Mail über Aktuelles
    aus der Astronomie in Mainz und Umgebung.

    Informieren und Abonnieren »

Willkommen bei der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft Mainz e. V.

Wir sind der Verein für Astronomieinteressierte in Mainz und Umgebung.
Sie finden uns auch bei Facebook und Twitter.


Neuigkeiten

Astronomische Arbeitsgemeinschaft Mainz e. V. hat Physics-Astronomy.coms Beitrag geteilt.

20.10.2018 - 06:08 Uhr

Physics-Astronomy.com

Die Größenunterschiede von Sternen sind beeindruckend. Gegen Rote Riesen-Sterne wirkt unsere Sonne winzig.

Hier weiterlesen »


Fotos ohne Kamera: Wie ist das möglich? Darüber berichten Dirk Ahrens und Michael Goeller am Sonntag, den 21.10.18 im Naturhistorischen Museum Mainz um 15 Uhr. Neugierig geworden? Erfahren...

19.10.2018 - 15:00 Uhr

AAG Mainz e. V.: Öffentliche Vorträge

Michael Göller und Dirk Ahrens geben interessante und kunstvoll bebilderte Einblicke in die Entstehung ungewöhnlicher Himmels-Fotos. Spannende astronomische Aufnahmen lassen sich bereits mit einfachsten Mitteln gestalten. Dosenkameras, wie sie etwa...

Hier weiterlesen auf: astronomie-mainz.de »


Whew! Die Merkur-Mission der ESA ist ambitioniert: Der Flug braucht sieben Jahre, ist störungsanfällig und verbraucht mehr Energie als zum weit entfernten Pluto. Forschungsergebnisse gibt's dann hoffentlich...

19.10.2018 - 11:03 Uhr

Europäische Weltraumorganisation ESA

7 Jahre auf Reise bis zur Ankunft auf dem Merkur - am Samstag früh (3:45 CEST) startet BepiColombo vom Weltraumbahnhof in Kourou, um den kleinsten Planeten unseres Sonnensystems zu erkunden....

Hier weiterlesen »